Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die Hundeklasse

Die Hundeklasse:

 

Der Anfang vom Leben

Wir wussten nicht was kommen wird. Da schauten wir aus dem Fenster. COOL da waren Hunde. Ihre Namen sind Aslan und Ayoka. Ein paar Wochen später hatte Herr Podbielski eine gute Idee. Die Idee war, dass wir bei Frau Renz auf dem Grundstück grillen werden.  Aber wir sollten alles organisieren. Und dann war es so weit wir haben zum Trinken Eistee und selbstgemachten Salbeitee gehabt und zum Essen Stockbrot, Schokobananen und Würstchen.

 

 

Am 1. Tag haben alle noch nicht gewusst was passiert. Was machen wir mit Hunden? Das war die Frage.

Eines Tages durften wir sogar von Frau Renz das Garten-Hüttle  sehen. Da waren sehr viele Adlerfedern an den Wänden.

Frau Renz hat sogar sehr viele Tiere. Zum Beispiel Hühner, Enten, Gänse und Hunde wie auf einem echten Bauernhof.

Einen Tag haben wir sogar gegrillt mit Frau Renz und Herr Podbielski und Frau Greiner. Es war COOL!!

 

                                                                       Das Osterfest

Wir waren oben in Frau Renz Hütte. Dort haben wir Kräuter gesammelt. Mit den Kräutern haben wir Eier verziert. Auf die Eier haben wir Kräuter gelegt und darüber Strümpfe gespannt. Dann haben wir die Eier in kochendes Wasser mit Zwiebelschalen gelegt. Während die Zwiebelschalen kochten, hatten wir die Eier schon vorbereitet. Nach ungefähr 5 Minuten war es so weit, wir haben die Eier aus dem Wasser gefischt und die Strümpfe von den Eiern abgezogen. Die Eier waren rot-braun. Nur da wo die Kräuter vorher klebten. hat sich die Farbe nicht verändert. Das sieht sehr sehr COOL aus. Jeder hat 2-3 Eier bekommen.

 

Die Hunde von Frau Renz

Die Hunde kommen jeden Donnerstag. Wir spielen ab und zu mit den Hunden. Manchmal gehen wir auch raus. Die Frau, der die Hunde gehören heißt Frau  Renz. Die Hunde  heißen  Ayoka  und Aslan. Manchmal kommen die Hunde nicht, weil sie krank sind und so Sachen. Wenn wir manchmal raus gehen, spielen wir im Wald verstecken  mit den Hunden. Wir haben vor  kurzen einen Hunde-Führerschein gemacht. Erst haben wir einen Test  geschrieben über unser Hunde Wissen. Danach  haben wir mit den Hunden einen Parcours gemacht. Zum Schluss haben wir darüber  geredet  und jeder hat den Führerschein bestanden. Bevor   wir den Hunde-Führerschein  gemacht haben,  mussten  wir erst mal voll viel üben mit den Hunden von Frau Renz.  Und  an Ostern  haben wir mit Frau Renz Eier gefärbt.  Frau Renz hat voll die coole Hütte. Einmal haben wir Plakate gemacht über die Hunde. Darauf habe ich einen Hund gemalt. Es soll darstellen, dass der Hund ein guter Freund ist.

 

 

Das coole Versteck-Spiel

An einem schönen Donnerstag waren Ayoka & Aslan da. Wir haben eine sehr schnelle Erzählrunde gemacht. Danach sind wir in den Wald gelaufen. Dann haben Jason und ich uns im Wald versteckt. Danach waren Adriano und Janik dran mit Verstecken. Die Hunde haben uns immer gefunden.

Das Grillfest

 

Wir sind zu Frau Renz Hütte gelaufen. Da haben wir dann Stockbrot und Würstchen gemacht. Frischen Salbeitee haben wir auch getrunken. Danach haben wir draußen noch ein paar Kräuter gesammelt. Solange hat  Mara Su Zwiebeln geschält. Wir haben Eier dekoriert. Wir durften sogar Bohnen von Frau Renz mitnehmen. Dann haben wir in der Schule mit den Bohnen Chili con carne gemacht.

Der Hundeführerschein

Als erstes mussten wir eine schriftliche Theorieprüfung machen. Danach mussten wir eine praktische Prüfung machen. In der praktischen Prüfung mussten wir einen Parcours aus Hütchen mit den Hunden durchlaufen. Alle haben den Hundeführerschein geschafft.